up
home
down

Carbo Libera – damals wie heute aktuell

14 Jahre sind inzwischen vergangen – und noch immer keine revolutionären technischen Entwicklungen in Sicht

Damals wie heute gilt die Umsetzung eines CO2-freien Unterschleißheims.

Der bundesweite FOCUS – Schülerwettbewerb „Schule macht Zukunft“ wurde 1998/1999 von den Unterschleiß­heimer Schülern in Zusammenarbeit mit dem Ingenieur­­büro Bauer realisiert.

Der Wettbewerb wurde vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Deutschen Philologenverband (DPhV), der Stiftung Industrieforschung, dem Deutschen Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine (DVT), der VIAG Aktiengesellschaft, dem Verlag Klett und dem Nachrichtenmagazin FOCUS durchgeführt.

Das Motto „Raus aus dem Klassenzimmer“

Die Aufgabenstellung: Suchen Sie sich im Team ein Unternehmen, das sich innovativ mit dem Thema Energie auseinandersetzt. Recherchieren Sie vor Ort, auf welche Technologien die Firmen setzen.

Informieren Sie sich in Gesprächen über die Potentiale dieser Entwicklungen und diskutieren Sie mögliche Auswirkungen auf die Welt von morgen.

Die Schüler aus Unterschleißheim wählten den idealen Partner für diese Aufgabenstellung und entschieden sich für das Ingenieurbüro Josef & Thomas Bauer.

„Veranlasst hat uns dazu das breite Aufgabenspektrum dieser Branche und die besondere Stellung, die sie dabei einnimmt. Neben konventionellen Anwendungsbereichen wird sich hier hauptsächlich mit innovativer Technik auseinandergesetzt.

Jeder neuen Möglichkeit steht man offen gegenüber. Doch erst durch Verwendung von Produkten in der Praxis werden Erfahrungen gesammelt, um auf mögliche Schwachstellen beim Hersteller hinweisen zu können. Das Ingenieurbüro kann damit entscheidend auf technische Entwicklungsprozesse Einfluss nehmen. Es nimmt also eine „Vermittlerstellung“ zwischen Hersteller und Abnahme von Technik ein.


Ein Unternehmen wie das IB Bauer ist damit der Idealtyp zur Umsetzung unserer Gedanken. Wir sehen in ihm das moderne Dienstleistungsunternehmen für die Realisierung unserer Vision, ein „CO2 -freies Unterschleißheim“.

Die gute Zusammenarbeit hat sich für die Schülergruppe, die sich selbst Carbo Libera (CO2 –frei) genannt hat, auch hoch gelohnt, da sie durch ihre hervorragende Recherche und Präsentation den 1. Preis gewonnen haben; eine Reise nach San Francisco und zu den top Forschungsstätten im Silicon Valley.

Das Foto zeigt die Mitglieder des Team „Carbo Libera“ vor Ihrer Ausstellung in der Aula des Carl-Orff Gymnasiums 1999.

Im Hintergrund eines der zahlreichen Ausstellungsexponate: ein vom Ingenieurbüro Josef & Thomas Bauer patentierter Heizkessel.

In der Praxis werden Erfahrungen gesammelt, um auf mögliche Schwachstellen beim Hersteller hinweisen zu können. Das Ingenieurbüro kann damit entscheidend auf technische Entwicklungsprozesse Einfluss nehmen. Es nimmt also eine „Vermittlerstellung“ zwischen Hersteller und Abnahme von Technik ein.

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter co2-frei.ib-bauer.de